2. Zollhausboys-Konzert am 3. Februar 2023. Schulmensa.

Songs, Poetry & Kabarett

aus Bremen, Aleppo und Kobani

mit Selin Demirkan, Ismaeel Foustok, Azad Kour, Shvan Sheikho, Pago Balke und Thomas Krizsan

 

Die Geschichten der Zollhausboys sind noch nicht zu Ende erzählt: Kultur kann dabei helfen, Geschichten lebendig zu erzählen, Menschen zu berühren, zu erheitern und bei aller Dramatik auch zu unterhalten. Auch das neue kurzweilige und abwechslungsreiche Programm mit fast ausschließlich deutschen Texten ist eine lebendige Antwort gegen den Rechtspopulismus und ein Baustein zum Erfolg von Integration. In Angesicht der aktuellen Ereignisse in Syrien sind die authentischen Stimmen der Zollhausboys wichtiger denn je.

 

Flucht war gestern. Ankommen ist heute. Wie wird es morgen?

 

Tickets

KSK Vilsen

KSK Martfeld

KSK Asendorf

TourismusBüro

Buchhandlung Böhnert

Kreiszeitung Büro Syke (Hauptstraße 6)

Kreiszeitung Büro Sulingen (Lindenstraße 9)

Online-Tickets

tickets@lebenswege-begleiten.de oder 04252 9098 326

1. Zollhausboys-Konzert am 28. November 2021. Schulmensa.

Songs, Poetry & Kabarett
mit Azad Kour, Ismaeel Foustok, Shvan Sheikho, Delyar Hamza aus Syrien
featuring: Pago Balke & Gerhard Stengert

 

Die Zollhausboys sind eine Gruppe von vier jungen Bremern aus Syrien, die gemeinsam mit Pago Balke (Kabarettist) und Gerhard Stengert (Musiker) eine beeindruckende musikalisch-satirische Aufführung erarbeitet haben. Azad Kour, Ismaeel Foustok, Shvan Sheikho, Delyar Hamza sind vor einigen Jahren als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Zollhaus in Bremen untergebracht worden. Heute touren sie mit ihren drei musikalisch vielfältigen und kabarettistischen Programmen mit eigenen, überwiegend deutschen Texten durch Deutschland. Ihre Themen sind Flucht, Heimat und Fremdheit. Musikalisch bewegen sich die jungen Musiker zwischen Rock, Blues, Rap, Jazz und Folklore. In den Kabaretteinlagen bringen sie einen Einbürgerungstest, Fischers Fritze und auch Ernstes zwischen Krieg, Flucht, Heimweh und IS. Ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm gegen den Rechtspopulismus und gegen das Fremdeln.

 

Wir bedanken uns bei

  • den Hausmeistern des Schulzentrums für die Logistik
  • Julian Braun und seinen Jungs für die Lichttechnik
  • dem Abijahrgang des Gymnasiums für Getränkeverkauf und Garderobe

Ein paar Impressionen von diesem schönen Abend:

Fotos: Uwe Jöstingmeier