Das ist bei uns los:

Lerncamp in den Sommerferien. 16. bis 27. August 2021.

Allen, denen die Zeit bis zum Schulbeginn am 2. September zu lang wird, bieten wir im Zelt und draußen:

  • Gemeinschaft für zwei Wochen
  • Lernen mit dem Notebook
  • Wikingerschach
  • Englisch im Zelt
  • Zusammen essen
  • Mathe-Hilfe mit Spaß
  • Kleine Kräuterwanderung
  • Sprache verbessern
  • Rohrfeder bauen
  • und vieles mehr

Mehr Informationen hier.

Lern-Tandem erfolgreich - Prüfung bestanden. Juni 2021.

Timo Matheus hat seine Prüfung zum Berufskraftfahrer bestanden! Im letzten Ausbildungsjahr wurde er von unserem Ehrenamtlichen Uwe Jöstingmeier begleitet und unterstützt durch Nachhilfe und viel Zuspruch. Herzlichen Glückwunsch, Timo und Uwe!
Lern-Tandems sind Teil des Projektes Ausbildungsbegleitung für junge Menschen bei LEBENSWEGE BEGLEITEN.

Wechsel im Vorstand. Juni 2021.

Wir verabschieden Dr. Nina Kleinschmidt (6 Jahre Vorstand) und Ilona Kues (4 Jahre Vorstand) und bedanken uns für ihr Engagement! Wir begrüßen Juliane Schwecke als neue 2. Vorsitzende und Hajo Köster als neuen Schatzmeister im Vorstand von  LEBENSWEGE BEGLEITEN und freuen uns auf das Zusammenwirken! Klaus-Dieter Kasper bleibt für weitere zwei Jahre 1. Vorsitzender des Vereins.


Von links: Juliane Schwecke, Dr. Nina Kleinschmidt, Klaus-Dieter Kasper, Ilona Kues. Hajo Köster

Riekes Freiwilligenjahr in 2 Minuten. Neubesetzung zum 1. August.

Das abwechslungsreiche Freiwilligenjahr von Rieke Brümmer endet im Juli. Zum 1. August möchten wir wieder einem jungen Menschen ein Bundesfreiwilligenjahr (BFD) anbieten.

 

Wir freuen uns auf Bewerbungen!

 

Informationen zum BFD und Anmeldung:

kontakt@lebenswege-begleiten.de

01573 9393 448


Abschied von Matzi Fischer-Seehausen. Mai 2021.


Nach fünfeinhalb Jahren engagierter und kreativer Tätigkeit als Dozentin unserer Sprachkurse verabschiedet sich Matzi Fischer-Seehausen von uns. Wir von LEBENSWEGE BEGLEITEN und vor allem ihre Teilnehmenden des Sprachkurses für primäre Analphabeten werden Matzi sehr vermissen.


Danke, liebe Matzi, und alles Gute!


Dein Team bei LEBENSWEGE BEGLEITEN

 

Das Foto zeigt Matzi an ihrer langjährigen Wirkungsstätte im Kursraum bei LEBENSWEGE BEGLEITEN.

Corona-Impfhotline nach 3 Monaten deaktiviert.

Auf Wunsch und in Kooperation mit dem Rathaus hat LEBENSWEGE BEGLEITEN vom 28. Januar bis 30. April 2021 eine werktägliche Impfhotline betrieben, um zunächst unseren über 80-Jährigen, anschließend auch den Ü70-Jährigen bei der Vergabe eines Impftermins zu helfen. Unser hauptamtliches Team hat über 700 Anrufe entgegengenommen, viele individuelle Fragen zur Impfung, zu der Bedeutung von Vorerkrankungen, zu Impfindikationen, zum Impfstoff etc. beantwortet und - last not least - viel Zuspruch gegeben.


Ein Lerntandem von vielen bei Lebenswege. Video. April 2021.

 

Voltarin Mehi und unsere Ehrenamtliche Elke Benjes sind seit über zwei Jahren ein Team in der Schülerbetreuung bei LEBENSWEGEBEGLEITEN.

 

Nachhilfe und persönliche Beziehung - Kontinuität zahlt sich aus.


Abschied zum 31. März 2021.

Wir verabschieden uns von Jonas Enkelmann, Gerda Sundermann-Oldenburg und Christoph Ahlers. Danke, dass Ihr bei uns wart! Danke für Euren Einsatz und Euer Engagement.  Wir werden Euch vermissen.


Stellenausschreibung zum 15. April 2021.

 

Christoph Ahlers wird sich beruflich verändern. Wir suchen eine/n kompetente/n Kollegin/en für Bianka Hrabowski in unserer Schülerhilfe. 

 

Bewerbungen mit Lebenslauf bitte an kontakt@lebenswege-begleiten.de.

Mathecamp in den Osterferien. 29. März bis 1. April 2021.

 

Spielerisch und handwerklich Mathe lernen!

 

Christoph Ahlers und Ingo Rahn sind die Mathe-Experten und handwerklichen Könner bei LEBENSWEGEBEGLEITEN. Mit vielen Spielen, Rätseln, kleinen Basteleien und dem Bau eines Insektenhotels vermitteln sie die Grundlagen der Rechenkunst und Mathe im Alltag

 

Unser Feriencamp ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 8. Flyer zum Weitergeben.

 

10 bis 13 Uhr

Spielerisch Mathe lernen mit Ingo Rahn und Christoph Ahlers

13 bis 14 Uhr

Leckeres Mittagessen für alle

14 bis 16 Uhr

Bau eines Insektenhotels als angewandte Rechenkunst

 

Infos und Anmeldung:

Antje Alberts

0157 8076 5357 oder 04252 9098 323


Adventskalender 2020 des Rotary Clubs. Erlöse wieder für Lebenswege Begleiten.

Auch im Jahr 2020 eine sehr willkommene Tradition: Die Erlöse aus dem Verkauf des Rotary-Adventskalenders 2020 werden in die Arbeit von LEBENSWEGEBEGLEITEN fließen. Vielen Dank an alle Beteiligte im Rotary Club Bruchhausen-Vilsen!

Das Kalendermotiv hat Maite Lühring von der Oberschule Bruchhausen-Vilsen entworfen.

Der Erwerb eines Kalenders (5 Euro) ist mit der Beteiligung an einer Gewinnziehung für mehr als 100 Preise verbunden, Einzelheiten finden Sie auf der Rückseite des Kalenders. Die Gewinnnummern werden ab dem 1. Dezember in der Kreiszeitung (auch online unter www.kreiszeitung.de/weihnachten) und unter www.rotary-bruchhausen-vilsen.de veröffentlicht.

 

Bei der Präsentation des Kalendermotivs lobten (von links) Nina Bartels (Kunstlehrerin an der Oberschule), Elke Benjes vom Rotary Club Bruchhausen-Vilsen sowie Klaus-Dieter Kasper (LEBENSWEGEBEGLEITEN) die Arbeit von Maite Lühring.

Foto: Peter Schütz (Rotary Club Bruchhausen-Vilsen)

Hier wird der Kalender ab sofort bis zum 30. November verkauft:

Bruchhausen-Vilsen
Kreissparkasse Bruchhausen, Schöne Reihe 6
Ev. Kirchengemeinde Bruchhausen, Schöne Reihe 12

Buchhandlung Böhnert, Bahnhofstraße 44

Bioladen am Bahnhof, Bahnhof 1
Kreissparkasse Vilsen, Bahnhofstraße 64
Blumenhaus Knake, Sulinger Straße 38

Fahrrad-Schmiede, Bahnhofstraße 51
Lindenberg Apotheke, Bahnhofstraße 57
Café Kornau, Kanalstraße 14
Restaurant „Esszimmer“, Bahnhofstraße 62
Volksbank Vilsen, Sulinger Straße 6
Fit und Vital, Bahnhofstraße 34

Alte Vilser Apotheke, Brautstraße 8

Kraft Handelskontor, Gehlbergen 5

Schwarme
Kreissparkasse, Hauptstraße 10
Volksbank, Bremer Straße 2

Schwarmer Apotheke, Hoyaer Str. 11a

Martfeld
KÖÖP IN, Hauptstraße 23
Stern Apotheke, Alte Bremer Straße 1

Asendorf
Friseur Runge, Raiffeisenstraße 2
Bäckerei Niemeyer, Alte Heerstraße 57 a
Volksbank Asendorf, Alte Heerstraße 10
Kreissparkasse Asendorf, Alte Heerstraße 24
Ev. Kirchengemeinde Asendorf, St. Marcellus-Straße 2

Textilhaus Siemers, Alte Heerstraße 28

 

Neubruchhausen
Restaurant „Zum Mühlenteich“, Nienburger Straße 8

 

Hoya
Filmhof, Deichstraße 80-82

Gärtnerei Thöming, Lange Straße 96

 

Wietzen
Toto Lotto Schlemermeyer, Zum Herrenhassel 8


Mojgan Saraj | Bundesfreiwillige in unserer Integrationsarbeit | August 2020

Hallo liebe Leute, darf ich mich vorstellen?
Mein Name ist Mojgan Saraj. Meine Familie und ich sind vor fünf Jahren nach Deutschland gekommen. Als ich hierherkam, konnte ich kein Wort Deutsch sprechen. Obwohl ich Mutter von zwei Kindern bin und mein Sohn behindert ist, konnte mich nichts aufhalten. Mittlerweile habe ich Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 und auch meinen Führerschein. 2019 hatte ich 10 Monate lang einen Minijob bei Lebenswege Begleiten.  Die soziale Arbeit unter den guten Menschen bei Lebenswege Begleiten und das Arbeitsklima haben mir sehr gut gefallen. Deswegen habe ich mich entschieden, ein Jahr als Bundesfreiwillige bei Lebenswege Begleiten zu arbeiten, um noch viele gute Erfahrungen für meine zukünftige Arbeit zu sammeln. Ich freue mich auf die Zeit mit Lebenswege Begleiten und bin gespannt, welche neuen Herausforderungen mich erwarten.
Freundliche Grüße
Mojgan Sara

Rieke Brümmer | Bundesfreiwillige in unserer Schülerhilfe | August 2020

Liebe Freund*innen von LEBENSWEGEBEGLEITEN,
einige von Ihnen habe ich bereits persönlich kennengelernt, dennoch möchte ich mich auf diese Weise noch einmal bei allen Freund*innen und Mitgliedern von LEBENSWEGEBEGLEITEN vorstellen:
Ich bin Rieke Brümmer, 16 Jahre alt und wohne mit meinen Eltern und meinen Brüdern Jarne und Jerik in Uenzen. In meiner Freizeit spiele ich sehr gerne Fußball, reite und bin in der Jugendfeuerwehr.
Seit dem 1. August 2020 arbeite ich bei Lebenswege als „BufDi-line“ und bin sehr froh, diesen Weg eingeschlagen zu haben. Ich habe meinen erweiterten Realschulabschluss am Gymnasium in Bruchhausen-Vilsen gemacht und sehe den Bundesfreiwilligendienst als Chance, für mich den richtigen Weg im Leben zu finden, um meine Stärken entfalten zu können.
Auf eine gute Zusammenarbeit.
Freundliche Grüße
Rieke Brümmer

Rotary-Kalender 2019 | Erlösübergabe August 2020

Foto: Peter Schütz (Rotary Club)
Foto: Peter Schütz (Rotary Club)

 

Besuch in unserem Vereinsitz: Elke Benjes (rechts) und Peter Schütz überbrachten den Erlös aus dem Kalenderverkauf 2019 des Rotary Clubs Bruchhausen-Vilsen an LEBENSWEGEBEGLEITEN.

 

Darüber freuen sich Rieke Brümmer (Bundesfreiwillige in unserer Schülerhilfe), Klaus-Dieter Kasper (1. Vorsitzende) und Ingo Rahn (Sozialarbeiter) sowie alle Mitarbeiter*innen im Verein. Die Spende verwenden wir statt für ein konkretes Projekt für die Finanzierung der laufenden Arbeit in der Schülerhilfe. Wir alle blicken auf ein bewegtes erstes Halbjahr 2020 zurück.

 

Unsere Schüler*innen waren zunächst mit Schulschließung, dann mit Home-Schooling konfrontiert. Um sie nicht sich selbst zu überlassen, hat der Verein die Schülerhilfe von Gruppenangeboten auf Einzelfallnachhilfe umgestellt. Dadurch ergab sich ein zeitlicher und personeller Mehrbedarf, für die es keine öffentlichen Mittel gab. Vielen Dank an den Rotary Club!

Feriencamp. 5. bis 19. August 2020. Täglich 10 bis 16 Uhr (außer Wochenende).

So ein eigenartiges Schulhalbjahr 2020! Schülerinnen und Schüler konnten erst gar nicht zur Schule, später unter vielen Regeln. Schule von zu Hause war für viele schwierig oder gar nicht möglich. Viel ist auf der Strecke geblieben: Freunde und Freundinnen treffen, wichtiger Lernstoff, Gemeinschaft in der Freizeit.

 

Unser Feriencamp bietet Zusammensein, Freizeit, Lernstoff-Wiederholung:

 

•   Gemeinschaft beim Chillen
•   Jonglage-Workshop
•   Mathe im Zelt
•   Zusammen essen
•   Englisch-Nachhilfe
•   Spielen und Klönen
•   Sprache verbessern
•   Lernen mit dem Laptop
•   Clowns-Workshop

 

Weitere Informationen hier


Mitarbeiterinnenwechsel in der Integrationsarbeit. Mai 2020.

Vielen Dank, Judit Hirscher, für über viereinhalb Jahre engagierte und erfolgreiche Arbeit in der Flüchtlingshilfe bei LEBENSWEGE BEGLEITEN, für die herausragende Bewältigung vieler großer und kleiner Aufgaben bei der Integration!

 

Alles Gute, Judit!

Herzlich Willkommen, Antje Alberts, im Team von LEBENSWEGE BEGLEITEN! Wir freuen uns auf Dich und Deine engagierte Arbeit bei der Erfüllung der zahlreichen Aufgaben in der  Integrationsarbeit in Bruchhausen-Vilsen!

Viel Erfolg und Freude bei LEBENSWEGE BEGLEITEN!


Lebenswege Begleiten in der Coronakrise


Mitte März hat der Verein angesichts der erforderlichen Kontakteinschränkungen sämtliche gruppenbezogenen Aktivtäten sowie die offene Flüchtlings- und Integrationsberatung eingestellt. Die Osterferien, in denen die Schülerbetreuung und die Sprachkurse ohnehin pausieren, wurden für Planungen genutzt, die Betreuung unter gänzlich geänderten Bedingungen fortzuführen:

 

Für unsere drei Sprachkurse (Mama lernt Deutsch, Kurs für primäre Analphabet*innen, Spracherwerb für Geflüchtete) konnte mittlerweile jeweils ein digitales Klassenzimmer eingerichtet werden. Auf diese Weise kann – zweifellos unter erschwerten Bedingungen, aber immerhin gemeinsam – der Deutschunterricht fortgesetzt werden.

Die Vermittlung der korrekten Nutzung der von uns eingesetzten Konferenz-App stellt dabei zunächst die größte Schwierigkeit dar. Sobald dies erfolgreich bei allen Teilnehmenden erreicht ist, können die Kurse sich wieder ausschließlich den Lerninhalten widmen. Leider besitzen nicht alle Teilnehmende konferenzfähige Endgeräte, so dass wir gebrauchte Tablets kaufen möchten, die den Deutschschüler*innen ohne geeignete Endgeräte für die Kursdauer ausgeliehen werden sollen. Für die Finanzierung freut sich der Verein über private Spenden (KSK Syke, DE61 2915 1700 1012 0182 53).

 

Es gibt außer dem Umstand, dass die Kurse überhaupt fortgeführt werden können, einen weiteren positiven Effekt der Digitalisierung: Drei Mütter, die wegen ihres Umzugs nach Syke, Oldenburg bzw. Weyhe den Kurs „Mama lernt Deutsch“ im letzten Jahr verlassen mussten, können jetzt wieder teilnehmen. Zur großen eigenen und Freude der anderen Teilnehmerinnen: Endlich trifft man sich wieder!

 

Für die Schülerhilfe haben wir uns zunächst für ein analoges Tandem-System entschieden: Jede/r der bis jetzt 8 Schülerinnen und Schüler bekommt eine feste erwachsene Bezugsperson (Hauptamtliche, Ehrenamtliche, unser Student, unser Bundesfreiwilliger) statt wie bisher verschiedene Betreuer in Abhängigkeit vom Schulfach. Jedes Tandem trifft sich regelmäßig zu unterschiedlichen Zeiten, um nicht gleichzeitig Kontakt zu anderen Tandems zu haben. Der Sicherheitsabstand wird dabei stets eingehalten.

 

Das Foto zeigt Bianka Hrabowski bei der Unterstützung von Fereshteh. Fereshteh (20 Jahre) wohnt in Bruchhausen-Vilsen, sie ist aus Afghanistan zu uns gekommen und absolviert zurzeit ihr ersten Lehrjahr in einem Friseurgeschäft. Ihre Sprachkenntnisse sind bereits gut, reichen jedoch oft nicht zur Bewältigung der theoretischen Aufgaben in der Berufsschule. Hier benötigt sie regelmäßige Hilfe durch Lebenswege begleiten.

 

Die offene Sprechstunde für geflüchtete Familien und Einzelpersonen findet in der Regel über das Telefon bzw. digitale Nachrichtendienste statt. Sollte einmal Präsenz erforderlich sein, wird stets ein Termin vergeben, damit sich zeitgleich nie mehr als zwei Personen im Vereinssitz aufhalten. Vor allem die digitale Betreuung ist für alle Beteiligten, Lehrende und Lernende, eine große Herausforderung. Wir hoffen, dass wir in der Nach-Corona-Zeit unsere digitalen Erfahrungen mit den Vorteilen des Präsenzunterrichts für alle gewinnbringend kombinieren werden.

Medlz-Konzert 2019 | Erlösübergabe Februar 2020

 

Das weihnachtliche Benefizkonzert der MEDLZ am 6. Dezember 2019 war zum wiederholten Male ein voller Erfolg, erneut in kürzester Zeit ausverkauft und hatte begeisterte Zuschauer*innen in der Asendorfer Kirche.

 

Ein Drittel des Nettoerlöses geht wieder einmal an LEBENSWEGEBEGLEITEN. Wir bedanken uns bei Henning Rodekohr (Mitte) von der Firma VILSA-BRUNNEN und dem Kooperationspartner Rotary Club Bruchhausen-Vilsen!

 

Der Erlös dient uns als Anschubfinanzierung für den Ausbau von Küche und Café an unserem zweiten Standort Am Marktplatz 1.

 

Foto: Regine Suling

Regionale Berufsmesse | Februar 2020

 

Perspektiven eröffnen – Brücken zu Ausbildungsbetrieben bauen:

 

Regionale Berufsmesse für Schüler*innen der Oberschule (Dienstag. 25. Februar) und des Gymnasiums Bruchhausen-Vilsen (Mittwoch, 26. Februar, jeweils von 7.45 bis 13 Uhr) im Forum des Schulzentrums. An beiden Tagen werden Jugendliche und junge Erwachsene aus unserer Flüchtlingshilfe die Messe besuchen.

 

Eine Veranstaltung in Kooperation zwischen LEBENSWEGEBEGLEITEN, Wirtschaftsförderung, Oberschule und Gymnasium. Regionale Unternehmen präsentieren sich und ihre Berufe. Es werden sowohl Ausbildungsplätze als auch Duale Studiengänge vorgestellt.

 

Die Schüler*innen gehen in Kleingruppen mit Lehrern durch die Messe. Alle Unternehmen bereiten eine kleine praktische Aufgabe vor, die die Schüler*innen absolvieren müssen und mit der sie ein Berufsbild kennenlernen können.

Nistkästen säubern im Uenzener Bruch | Januar 2020

 

Heute ging es hinaus: Bevor es wieder Frühling wird, müssen die Nistkästen des NABU und von LEBENSWEGEBEGLEITEN abgehängt, gesäubert und wieder aufgehängt werden. Ein windiger, feuchter, kühler, kurzweiliger Nachmittag im Bruch.


MEDLZ-Weihnachtsauftritt 6. Dezember 2019 | Benefizkonzert

 

Zum vierten Mal seit 2016 hat die Firma VILSA-BRUNNEN in Kooperation mit dem Rotary Club Bruchhausen-Vilsen ein weihnachtliches Benefizkonzert mit der A-Cappella-Popband Medlz organisiert:

St-Marcellus-Kirche
St-Marcellus-Str. 2 in Asendorf

 

Freitag, 6. Dezember 2019
Einlass ab 18.30 Uhr
Beginn um 19.30 Uhr

Hier ein paar Ausschnitte aus dem Programm


 Eintrittskarten erhalten Sie im Vorverkauf hier:

Ein Drittel des Reinerlöses fließt LEBENSWEGEBEGLEITEN zu. Wir freuen uns, wenn Sie sich selbst, Ihre Familie, Ihre Freund*innen, Ihre Bekannten oder ihre Betriebsangehörigen zu diesem vorweihnachtlichen Konzert einladen und – außer zu eigenem Genuss – zur Unterstützung von LEBENSWEGEBEGLEITEN beitragen!

Adventskalender 2019 des Rotary Clubs. Erlöse wieder für Lebenswege Begleiten.

Auch in diesem Jahr eine überaus willkommene Tradition: Die Erlöse aus dem Verkauf des Rotary-Adventskalenders 2019 (5 Euro) werden in die Arbeit von LEBENSWEGEBEGLEITEN fließen.

Unser Dank gilt allen Beteiligten im Rotary Club Bruchhausen-Vilsen!

Das Kalendermotiv hat Nicole Zacharias von der Oberschule Bruchhausen-Vilsen entworfen. Ihr Bild ist aus insgesamt 28  Entwürfen ausgesucht worden, die im Rahmen eines Kunstprojektes an der Oberschule zum Thema "Advent / Weihnachten" unter der Leitung der Kunstlehrerin Nina Bartels entstanden sind. 

Der Erwerb eines Kalenders ist mit der Beteiligung an einer Gewinnziehung (90 Preise im Gesamtwert von 4.700 Euro) verbunden, Einzelheiten finden Sie auf der Rückseite des Kalenders. Die Gewinnnummern werden ab dem 1. Dezember in der Kreiszeitung (auch online unter www.kreiszeitung.de/weihnachten) und unter www.rotary-bruchhausen-vilsen.de veröffentlicht.

 

Bei der Präsentation aller Wettbewerbsbeiträge im Spiegelsaal des Schulzentrums Bruchhausen-Vilsen lobten Niels-Holger Rahm, Elke Benjes und Alice Schindler-Mertens vom Rotary Club ausführlich alle Entwürfe.

von links: Klaus-Dieter Kasper (Lebenswege Begleiten), Dr. Jürgen Sander (Rotary Club), Nicole Zacharias, Niels-Holger Rahm (Rotary Club)

Hier wird der Kalender ab sofort bis zum 30. November verkauft:

Bruchhausen-Vilsen
Kreissparkasse Bruchhausen, Schöne Reihe 6
Ev. Kirchengemeinde Bruchhausen, Schöne Reihe 12

AVIA-Tankstelle, Lange Reihe 87

Buchhandlung Böhnert, Bahnhofstraße 44

Bioladen am Bahnhof, Bahnhof 1
Kaffeehaus Orlamünde, Bahnhofstraße 49
Blumenhaus Knake, Sulinger Straße 38

Fahrrad-Schmiede, Bahnhofstraße 51
Lindenberg Apotheke, Bahnhofstraße 57
Café Kornau, Kanalstraße 14
Restaurant „Esszimmer“, Bahnhofstraße 62
Volksbank Vilsen, Sulinger Straße 6
Fit und Vital, Bahnhofstraße 34

Kraft Handelskontor, Gehlbergen 5

Schwarme
Kreissparkasse, Hauptstraße 10
Volksbank, Bremer Straße 2

Schwarmer Apotheke, Hoyaer Str. 11a

Martfeld
KÖÖP IN, Hauptstraße 23
Stern Apotheke, Alte Bremer Straße 1

Asendorf
Friseur Runge, Raiffeisenstraße 2
Bäckerei Niemeyer, Alte Heerstraße 57 a
Volksbank Asendorf, Alte Heerstraße 10
Kreissparkasse Asendorf, Alte Heerstraße 24
Ev. Kirchengemeinde Asendorf, St. Marcellus-Straße 2

 

Neubruchhausen
Restaurant „Zum Mühlenteich“, Nienburger Straße 8

 

Hoya
Leserei, Lange Straße 14

Die Hütte, Deichstraße 10
Filmhof, Deichstraße 80-82

Kreiszeitung, Lange Straße 23

Gärtnerei Thöming, Lange Straße 96

 

Hoyerhagen
Bauerngarten, Zum Burbrink 3

 

Warpe
Okelmanns Landgasthaus und Café, Warpe 15

 

Sulingen
Kreiszeitung, Lindenstraße 9


Lebenswege bei Fridays for Future. September 2019.

 

In der Woche Diskussion und Besprechung, am Donnerstag Plakate malen, am Freitag vom Vereinssitz zur Fridays for Future-Demonstration in der Bahnhofstraße. LEBENSWEGEBEGLEITEN war mit Haupt- und Ehrenamtlichen sowie einigen Kindern dabei!

 

 


Ferienprogramm: Abenteuer Wald. Juli 2019.

 

Bianka Hrabowski, Elke Benjes, Marilena Knoche, Hajo Köster und Doris Bolte (Versorgung) - Haupt- und Ehrenamtliche bei LEBENSWEGEBEGLEITEN - haben mit 20 Kindern einen Nachmittag im Wald verbracht. Nach Tierspurensuche, Krähenruf, Schleichen, Singen, Waldspielen und gemeinsamem Essen waren die Stunden viel zu schnell vorbei. Geholfen haben Lotti und Voltarin!

 

Nächstes Jahr wieder!


Ferienprogramm: Besuch in der Imkerei. Juli 2019.


Mein Jahr als Bundesfreiwillige | Anna Kehlbeck berichtet | Juni 2019

 

Mit dem 1. Juli 2018 hat mein Jahr im Bundesfreiwilligendienst bei LEBENSWEGEBEGLEITEN begonnen. Nach anfänglicher Skepsis, ob ein Bundesfreiwilligendienst überhaupt etwas für mich ist, gehe ich heute gestärkt und zuversichtlich aus diesem Jahr. Tatsächlich ist es schon fast vorbei.

Im vergangenen Jahr waren bei Aufnahme meiner Tätigkeit Schul-/Sommerferien. Diese „schülerfreie“ Zeit hat mir ermöglicht, alle Bereiche – außerhalb der Schülerhilfe – genauestens kennenzulernen und mich zu orientieren. Die Mitarbeitenden haben mich freundlich aufgenommen, so dass es ein leichter Einstieg für mich war. Schnell habe ich mich „zu Hause“ gefühlt.

Mit Beginn des neuen Schuljahres hat auch die Arbeit des Schülerprojektes/der Schülerhilfe begonnen. Diese Aufgabe ist mir besonders ans Herz gewachsen. Es war nicht nur eine reine Hausaufgabenbetreuung, sondern direkte, praktische und auch emotionale Hilfe. Freundschaften sind entstanden, eine großartige Zeit, ein tolles Projekt. Fahrradwerkstatt, Schülerfirma „Fahrradschuppen“, Flüchtlingshilfe, Formularsprechstunde, Kassenführung, Begleitung von Projekten, Seminare für Flüchtlinge, Aktionstage, Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen, Vorbereitung von Schülern der Oberschule auf Vorstellungsgespräche, Zusammenkünfte und Mitarbeiterbesprechungen in und für alle Aufgabenbereiche: Ich finde ziemlich vielseitige Aufgabenbereiche, die die Möglichkeit bieten, die Tätigkeitsfelder theoretisch und praktisch kennenzulernen.

Zum Ende meines Bundesfreiwilligendienstes hat sich mein Berufswunsch gefunden. Geprägt durch die Erfahrungen und Bereicherungen des vergangenen Jahres werde ich ein Studium im Studiengang „Soziale Arbeit“ beginnen. Vor und auch nach meinem Abitur hatte ich keine konkreten Vorstellungen bezüglich meiner beruflichen Zukunft. Das „Bufdi-Jahr“ hat mich auf den Weg gebracht – Lebenswege eben!

„Spielend für Toleranz“ | Ein Nachmittag für Jung bis Alt. Juni 2019

Im Café Lebenswege | Am Marktplatz 1 | Bruchhausen-Vilsen

„Spielen verbindet, am Spieletisch sind alle Menschen gleich,“ sagen Imke Dirks und Bianka Hrabowski, die diesen Spielenachmittag organisiert haben.

Die Initiative Spielend für Toleranz möchte ein Zeichen setzen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Wir unterstützen diese Aktion gern und haben an diesem Nachmittag Menschen zum gemeinsamen Spiel zusammengebracht. Fortsetzung folgt.


Unsere Schülerfirma "Fahrradschuppen" gewinnt 1. Preis bei Messe. April 2019.

Unsere Schülerfirma "Fahrradschuppen" hat sich am 3. April bei der Schülerfirmenmesse in Bremen sehr überzeugend präsentiert und den 1. Preis gewonnen. Das ist ein toller Erfolg für das neue Team aus alten Hasen und ganz jungen Schüler*innen.

 

Im Fernsehbeitrag von buten & binnen präsentiert Jarne Brümmer stellvertretend für alle Mitarbeiter*innen den "Fahrradschuppen" (ab Minute 4:52):

www.butenunbinnen.de/videos/umsechs-348.html

 

Der Weser-Kurier dazu

Mitarbeiterinnenwechsel in der Flüchtlingshilfe. April 2019.

Vielen Dank, Meina Fuchs, für über drei Jahre engagierte und erfolgreiche Arbeit in der Flüchtlingshilfe bei LEBENSWEGE BEGLEITEN, für die herausragende Bewältigung vieler großer und kleiner Aufgaben bei Asylbegleitung und Integration!

 

Alles Gute, Meina!

Herzlich Willkommen, Imke Dirks, im Team von LEBENSWEGE BEGLEITEN! Wir freuen uns auf Dich und Deine engagierte Arbeit bei der Erfüllung der zahlreichen Aufgaben in der Flüchtlingshilfe in Bruchhausen-Vilsen!

 

Viel Erfolg und Freude bei LEBENSWEGE BEGLEITEN!


Neue Mitarbeiterin: Bianka Hrabowski. 1. März 2019.

Nach zwei Jahren Elternzeit ist Bianka Hrabowski wieder bei uns. Ab dem 1. März als feste Mitarbeiterin. Herzlich Willkommen zurück, Bianka!

 

Bianka Hrabowski stellt sich selbst vor: "Als Sozialpädagogin werde ich sowohl in der Schülerhilfe  tätig sein, als auch den Deutschkurs "Mama lernt Deutsch" leiten. Darüber hinaus nehme ich mir vor, ein regelmäßiges Ferienprogramm und Veranstaltungen auf die Beine zu stellen, die für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus der Umgebung nutzbar sein sollen. Die zunächst kleineren Projekte umfassen viele Themen wie Jonglage für Anfänger, Beautytag für Mädchen, Ausflüge, Erste-Hilfe-Kurse für Kinder etc. Für Anregungen, Ideen und Zusammenarbeit mit Interessierten bin ich dankbar. Als frisch ausgebildete Wildnispädagogin freue ich mich darauf, Projekte zu entwickeln, die unsere Beziehung zur Natur, zu uns selbst, aber auch die Gemeinschaft fördern. Unsere Kinder kommen im Alltag immer weniger mit unserer direkten Umwelt in Kontakt. Dies hat Folgen, die wir täglich beobachten können. Ich freue mich darauf, unseren (inneren) Kindern Wege zu zeigen, wieder zu staunen, zu spielen, zu uns selbst zu kommen und zu wachsen. Ich bin dankbar über die vielfältigen kreativen Möglichkeiten, die mir LEBENSWEGEBEGLEITEN bietet, mich
auszuprobieren und meine Fähigkeiten und Talente ins Projekt einzubringen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den haupt- und ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen und den vielen Menschen, die wir begleiten dürfen."

 

Zu ersten Aktion die Kreiszeitung

Wechsel im Vorstand. Februar 2019.

 

Am 12. Februar 2019 hat anlässlich der Jahreshauptversammlung 2018 eine turnusmäßige Neuwahl der Vorstandsmitglieder bei LEBENSWEGEBEGLEITEN stattgefunden: Marlene Ohlmann hört nach zwei Jahren als Kassenwartin auf, diese Aufgabe übernimmt nun Dr. Nina Kleinschmidt. Den durch Nina Kleinschmidts Wechsel innerhalb des Vorstands frei werdenden Posten als 1. Vorsitzender übernimmt Klaus-Dieter Kasper aus Martfeld. Ilona Kues bleibt 2. Vorsitzende.

Auf dem Foto sind von links nach rechts zu sehen: Dr. Nina Kleinschmidt, Marlene Ohlmann, Klaus-Dieter Kasper, Ilona Kues

Nistkästenaktion im Uenzener Wald. Januar 2019.

Heraus aus den Betreuungsräumen Auf der Loge - hinein in den Uenzener Wald!

 

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Elke Benjes und Birgit Egbers sowie unsere Bundesfreiwillige Anna Kehlbeck waren unterwegs: "Wir haben in einem Wald in Uenzen 20 gut belegte Nistkästen gereinigt (hauptsächlich Meisen, ein paar Rotschwänze, einige Wespennester) und die vier von den Kindern selbst gebauten Nistkästen aufgehängt. Das hat viel Spaß gemacht." Elke Benjes

 

Diese Aktion hat in diesem Winter zum wiederholten Male stattgefunden - Fortsetzung erwünscht.

 


Wir besetzen eine Stelle in der Flüchtlingshilfe neu. Januar 2019.

 

Personalwechsel in der Flüchtlingshilfe. Meina Fuchs beendet ihre berufliche Tätigkeit nach fast dreieinhalb engagierter und fruchtbarer Arbeit bei LEBENSWEGEBEGLEITEN .

 

Nun suchen wir eine Nachfolgerin / einen Nachfolger.

Wir erhalten die Erlöse aus dem MEDLZ-Konzert. Januar 2019.

 

Henning Rodekohr von VILSA-BRUNNEN übergibt den Erlös des MEDLZ-Weihnachtskonzertes 2018 zu je einem Drittel an Nina Kleinschmidt (1. von links) und Axel Hillmann (2. von rechts) von LEBENSWEGEBEGLEITEN sowie an die Vertreter vom Rotary Club Bruchhausen-Vilsen (Hartmut Fricke, Mitte) und der Kirchengemeinde Asendorf (Hans-Friedrich Rothschild, 1. von rechts).

 

Vielen Dank! Wir freuen uns auf die avisierte Neuauflage zu Weihnachten 2019!

Foto: Alice Schindler- Mertens

OS-Weihnachtsbasar. Schüler spenden für Lebenswege. Dezember 2018.

Die Oberschule (OS) Bruchhausen-Vilsen hat ihren alljährlichen Weihnachtsbasar 2018 veranstaltet. Die Schüler der OS haben entschieden, 70 Prozent ihrer Einnahmen an LEBENSWEGEBEGLEITEN zu spenden.  Wir sind begeistert über diesen Entschluss und sagen herzlichen Dank an alle beteiligten Schüler*innen!

 

Hier stehen bei der Übergabe zusammen: (oben von links) Ingo, Rahn, Anna Kehlbeck und Christina Alonso von LEBENSWEGEBEGLEITEN sowie die Leiterin der OS Natascha Rogge, (unten) Leon Mohring und Pit Merker als Vertreter der Schülerschaft.

(Foto: Lisa Hustedt von der Kreiszeitung)

Lebendiger Adventskalender im Lebenswege-Café. Dezember 2018.

Am 3. Dezember hat LEBENSWEGEBEGLEITEN zum Lebendigen Adventskalender ins Café geladen.

40 bis 50 Menschen drängelten sich in unseren Räumen Am Marktplatz 1. Die Mutter-Kind-Gruppe mit Judit Hirscher hat Kekse gebacken, unser Sprachkurs für primäre Analphabet*innen mit Matzi Seehausen ein Lied mit den Gästen gesungen, der "Mama lernt Deutsch"-Kurs von Bianka Hrabowski mit allen ein Spiel gespielt.